Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

 

Wetter St. Anton

Auf dieser Seite finden Sie alle Angaben zum aktuellen Wetter in St. Anton am Arlberg.

Die Daten werden uns freundlicherweise von "OberlandWetter", einem Franchise-Partner der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in Innsbruck, zur Verfügung gestellt.

Aktuelle Wettersituation

Zur Wochenmitte befinden wir uns in einer Südwestströmung und im Bereich eines sogenannten Seitentroges mit relativ feuchter Luft. Es kühlt leicht ab und schon am Vormittag ziehen Regenschauer durch. Am Donnerstag verstärkt sich im Vorfeld einer Kaltfront der föhnige Südwestwind und dieser Wind sorgt nochmals für zeitweise freundliche und trockene Wetterverhältnisse. Am Freitag kommt es dann zu einer markanten Wetterumstellung. Vom Westen erreicht uns eine Kaltfront samt starken Regenfällen und einer deutlichen Abkühlung in allen Höhenlagen. Die Schneefallgrenze sinkt allmählich unter 2000 Meter Seehöhe. Hin zum Samstag sinkt die Schneefallgrenze sogar unter 1500 Meter Seehöhe. In den höheren Lagen kommt es somit zu einem richtigen Wintereinbruch!

Wettervorhersage

Dienstag
22.09.2020

8 | 20 °C

4 h

30 | 70 %

3400 m


Mittwoch
23.09.2020

9 | 17 °C

2 h

70 | 60 %

3300 m


Donnerstag
24.09.2020

7 | 19 °C

4 h

20 | 50 %

3400 m


Freitag
25.09.2020

6 | 11 °C

0 h

100 | 100 %

2200 m


Samstag
26.09.2020

0 | 5 °C

0 h

100 | 80 %

1500 m



Satellitenbild

Auf dem Satellitenbild sehen Sie die Großwetterlage über Europa. Das Bild zeigt, wie sich das Wetter in den nächsten Stunden entwickeln wird. Wenn Sie eine Skitour oder einen Off-Piste-Ausflug planen, beobachten Sie bitte die Wetterentwicklung auf unserem Satellitenbild.

Hier erhalten Sie wichtige Informationen über die Großwetterlage und können die Heranbildung von Schlechtwetterphasen erkennen. Und vergessen Sie nicht, sich weitere wichtige Informationen über die Lawinenwarnstufe einzuholen, bevor Sie einen Ausflug ins Gelände unternehmen!

Satellitenbild